Produktion und Technik

Стабилизация грунта

Die Verbesserung von Bodeneigenschaften mit Kalk war dem Menschen noch seit ca. 2000 Jahren bekannt. Die ersten Bauarbeiter, die den gemahlenen Kalk für die Bodenstabilisierung des Straßenerdleinens verwendet haben, waren die altertümlichen Römer.

In der UdSSR wurden die ersten Probearbeiten zur Festigung lehmhaltiger Böden in den 20. Jahren des vorigen Jahrhundertes durchgeführt. Die Versuchstrecken waren in den 50. Jahren aufgebaut. Zurzeit in Anbetracht der wachsenden Transportkosten, der Abwesenheit oder der Entlegenheit von Steinbrüchen mit dem brauchbaren Boden, wurde in der AG "Tatavtodor" die Lösung getroffen, diese Technologie zu verwenden.

Die ersten Arbeiten zur Bodenstabilisierung mit Kalk wurden auf einer Probestrecke im Jahre 2010 durchgeführt. Eine breite Anwendung Im Rahmen der Organisation hat die Bodenstabilisierung mit Kalk nach der Methode der Vermischung vor Ort und Stelle seit 2011 bekommen. Der Technologiewert der Bodenstabilisierung mit Kalk ist 2.5-mal niedriger als der Wert vom Ersatz des überfeuchteten Bodens auf den Brauchbaren mit der Transportweite aus dem 5 km entfernten Steinbruch. Durchschnittlich wird pro Jahr von den Kräften der AG "Tatavtodor" ca. 700 000 Quadratmeter Straßenbett stabilisiert.

Der Kalk wird auf dem Untergrund mit dem Anhänger - Verteiler „Streumaster SW 10“ oder „Stehr SBS-10“ automatisch durch das elektronische Dosierung - System verteilt, vermischt und danach mit dem Regenerator-Mischer-Recycler «САТЕRРILLAR» oder Boden-Anbaustabilisator „WIRTGEN WS220“, profiliert und verdichtet.

Photos

Die Stabilisierung des Bodens
Die Stabilisierung des Bodens
Die Stabilisierung des Bodens
Die Stabilisierung des Bodens